– eine Anleitung für das kleine Kinderzimmer

Ein kleines Kinderzimmer wird schnell zur großen Herausforderung, was eine gute Planung erfordert. Doch wenn Sie die richtigen Lösungen anwenden, wird es keineswegs unmöglich. Wir haben einige Überlegungen gesammelt, die Sie beachten sollten, wenn Sie vor der Herausforderung stehen, ein tolles Kinderzimmer mit einer begrenzten Anzahl an Quadratmetern einzurichten und zu dekorieren.

Ihr Kind kommt nicht in einer Standardgröße

Ganz gleich wie groß, ein Kinderzimmer sollte so eingerichtet werden, dass es zu Ihrem Kind passt. Ein Schreibtisch ist unnütz, wenn Ihr Kind lieber auf dem Tablet spielt oder im Haus als Prinzessin verkleidet herumtobt. Keiner kennt Ihr Kind wie Sie, und wie Ihr Kind natürlich, und Sie wissen beide, was das Lieblingsspielzeug und die Lieblingsbeschäftigung sind.

Vor allem in kleinen Kinderzimmern können Sie nicht einfach jedes Möbelstück verwenden, das Sie möchten, wenn die Möglichkeit besteht, dass es nicht benutzt wird. Sie müssen mit dem Platz gut haushalten und sich mit den Dingen begnügen, die Ihrem Kind nur Freude bringen.

Die Dinge in Ordnung halten

Stauraum für Spielzeug und andere Dinge ist eine weitere Sache, die Sie nicht als selbstverständlich im Kinderzimmer erachten sollten. Durcheinander kann überwältigend sein, vor allem in einem kleinen Zimmer, da es jeglichen übrigen Platz einnimmt. Daher ist Zeit, die zum Planen von Stauraumlösungen verwendet wurde gut genutzte Zeit.

 

“Spielt er am liebsten mit Zügen und einer Rennbahn? Dann würde ich nicht in Wandschränke und Kisten für Kleinkram investieren. Dann würde ich mich für große, flache Kisten auf Rollen entscheiden, die umherbewegt werden können und alle großen Teile der Renn- und Eisenbahn aufnehmen können”

– Sine Grenaa, Mutter von 2 Kindern, Innenarchitektin

 

Der Platz unter dem Bett ist wertvoll und kann Ihnen dabei helfen, die zusätzlichen Quadratmeter zu finden, die Sie brauchen. Unter ein halbhohes oder hohes Bett können Sie eine Kommode oder einen Stapel Kisten mit Spielzeug darin stellen. Für niedrigere Betten können Sie große Schubladen oder flache Kisten verwenden. Große Bücherschränke oder Regale können die Höhe des Raums nutzen. Die Höhe des Raums nutzbar zu machen, wenn Sie auf der Jagd nach Stauraum sind, kann besonders nützlich sein, da es Platz auf dem Boden freimacht.

Um das Maximum aus Ihren Stauraumlösungen zu bekommen, kann es eine gute Idee sein, Gegenstände in kleineren Staueinheiten aufzuteilen, wie Kisten und dergleichen. Durch Farbkennzeichnung der Kisten kann eine gute Übersicht behalten werden und Sie erleichtern Ihrem Kind, die richtige Spielzeugkiste zu finden. Schlussendlich können kleinere Boxen Ihnen dabei helfen, das Durcheinander loszuwerden, da Ihr Kind nun weiß, wo alles hingehört.

Sind große Möbel nur für geräumige Zimmer?

Müssen Sie große Möbelstücke in kleinen Zimmer vermeiden oder ist es eigentlich möglich ihre Größe zu nutzen? Diese uralte Diskussion hat keinen klaren Gewinner, da es Vor- und Nachteile auf beiden Seiten gibt.

Große Möbel können dominanter auf kleinem Raum erscheinen. Sie können viel der eh schon knappen Bodenfläche einnehmen. Jedoch können große Möbel auch als multifunktionale Möbel dienen und dem Zimmer viel Stauraum verleihen. Indem Möbel dekoriert werden, können sie Teil der Spielzeit werden, beispielsweise indem ein Verkleidungsbereich im unteren Teil des Schranks geschaffen wird, während im oberen Teil große oder selten genutzte Dinge verstaut werden. Große Möbelstücke können Ihnen auch dabei helfen „Zimmer im Zimmer“ zu entstehen zu lassen, in denen Sie kleine Höhlen oder gemütliche Leseecken für Ihr Kind zum Entdecken erschaffen.

 

„Fürchten Sie sich nicht zu sehr vor großen Möbeln in kleinen Zimmern. Es ist eigentlich möglich Zimmer im Zimmer zu erschaffen, wenn Sie die Möbel etwas anders positionieren“

– Sine Grenaa, Mutter von zwei Kindern, Innenarchitektin

 

Kleine Möbel können auch eine tolle Lösung sein, da sie weniger Fläche einnehmen und Ihnen dabei helfen zu optimieren, was wirklich zählt: Raum für Spaß und Abenteuer. Eines der größten und fast unmöglich wegzulassen ist das Bett. Schauen Sie sich Lösungen an, die Ihnen helfen, die Bodenfläche zu optimieren – sie sind es wert.

Die meisten Kinderbetten sind in verschiedenen Größen und Höhen erhältlich. Ein Bett mit einer kleineren Matratzengröße nimmt weniger Bodenfläche ein, während ein höheres Bett Ihnen dabei hilft, den Platz unter dem Bett zu nutzen. Ein Etagenbett stellt zwei Betten auf der Fläche von einem bereit und die untere Etage kann als Spielbereich oder Gästebett verwendet werden. Die höheren Betten sind oftmals auch mit kleinerer Matratzengröße erhältlich, was Ihnen beide Vorteile auf einmal verschafft.

Bevor Sie entscheiden, ob große oder kleine Möbel, ist es wichtig sich zu überlegen, welcher Art von Aktivitäten Ihr Kind am liebsten nachgeht. Wenn Sie einen Bücherwurm haben, können Sie vielleicht die großen Möbel in Betracht ziehen und kleine, gemütliche Winkel erschaffen. Wenn Ihr Kind am liebsten mit Bauklötzen oder der Modelleisenbahn spielt, ist es womöglich eine gute Idee, das Augenmerk darauf zu legen, so viel Platz wie möglich zu bekommen.

Der vergessene Platz

Vor allem in kleinen Zimmern ist es einfacher zusätzlichen Platz in den höheren Sphären des Raums zu finden als in den unteren. Sie sollten diesen Platz beim Einrichten miteinbeziehen, um die Gänze des Zimmers zu nutzen, was wichtig ist, wenn Platz knapp ist. Regale und Hängeschränke sind idealer Stauraum in der Höhe und die Fläche auf hohen Schränken kann genutzt werden, um Dinge zu verstauen, die nicht oft gebraucht werden.

 

„Entscheidend für mehr Bodenfläche ist es Raum und Platz zu schaffen. Bring also alles nach oben, an die Wände. Montier ein paar Regale an den Wänden und schaff das Chaos vom Fußboden”

– Annemette Voss, Mutter von 3, Architektin

 

Zeitgleich sind halbhohe, mittelhohe und Hochbetten ausgezeichnete Lösungen für den vergessenen Platz. Sie stehen über allem und erschaffen Raum unter sich, der einfach in Verstecke, Stauraum oder Bodenfläche verwandelt werden kann oder Sie können einen Schreibtisch darunter stellen, falls Ihr Kind einen brauchen sollte.

Qualität über Quantität

Wenn Sie mit multifunktionalen Möbeln einrichten, erhalten Sie mehrere Funktionen auf kleiner Fläche. Es gibt viele Möglichkeiten, die entweder eingebaut werden können oder bei denen ein Möbelstück in ein multifunktionales umgewandelt wurde. Zum Beispiel kann ein Bett auch Sofa und Spielfläche sein oder zusätzlichen Stauraum beherbergen.

Wenn Sie sich dazu entscheiden sollten etwas selbst zu bauen, kann es Platz sparen und auch mehr Funktionen auf weniger Fläche schaffen. Es kann eine Treppe aus Bücherregalen auf das Bett hinauf sein, ein Bett auf zwei Schränken oder etwas ganz Anderes. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Jedoch raten wir Ihnen unbedingt dazu, an die Sicherheit Ihres Kindes zu denken, wenn Sie Möbel bauen und im Allgemeinen.

Welche Farbe – und wo?

Die meisten Kinder lieben Farben. Da das Zimmer von Ihrem Kind genutzt werden wird, können Sie in Betracht ziehen, die Wände in seinen Lieblingsfarben zu streichen. Es gibt Argumente für und gegen das Streichen der Wände. Einige argumentieren damit, dass das Bemalen der Wände das Zimmer kleiner erscheinen lässt und dass es sich mit den bunten Spielsachen beißen könnte. Andere glauben, dass bunte Wände einen fröhlichen und munteren Raum erschaffen. Als Alternative zum Streichen des ganzen Raums können Wandsticker und bunte Poster verwendet werden – oder nur eine einzige Wand gestrichen werden.

Eine weitere Alternative zum Streichen der Wände kann das Einrichten mit bunten Möbeln sein. Jedoch ist es einfacher, die Wandfarbe zu ändern als die Farbe der Möbel. Daher kann es eine Idee sein, die Wände – oder Decke – zu streichen, während die Möbel in neutralen Farben gehalten werden. Ein knalliges Rot mag jetzt noch ein Hit sein, aber was ist in fünf Jahren? Wenn jedoch der große Traum ein buntes Bett ist, dekorieren Sie mit Accessoires in passenden oder gedämpften Farben. Wenn Sie alternativ neutrale Farben für die Möbel und Wände wählen, können Sie mehrere Farben für Accessoires und Dekorationen verwenden.

Wählen Sie die Lösung oder Kombination, die am besten für Sie passt, aber vergewissern Sie sich, eine Balance zwischen Farben und Ruhe zu bewahren.

Schräge Wände – ein Geschenk?

Schräge Wände können sich oft wie eine unwillkommene Herausforderung anfühlen. Vielleicht vor allem in einem kleinen Zimmer, da die Schräge es schwierig macht, den vollen Platz zu nutzen. Schräge Wände können sich jedoch als verborgene Möglichkeit herausstellen, da sie Ihnen dabei helfen können, eine gemütliche Atmosphäre im Raum entstehen zu lassen.

Eine der beliebtesten Lösungen für schräge Wände ist das Bett unter die Schräge zu stellen, da Ihr Kind sowieso darin liegen wird. Dies ist eine tolle Lösung in schmalen Zimmern, wo das Bett den Großteil der Breite einnehmen wird. Nutzen Sie den Platz zwischen dem Bett und der schrägen Wand als Stauraum – d.h. für einen Einbauschrank – oder für eine Leseecke.

Eine weitere Lösung ist es, große Möbel unter die schrägen Wände zu stellen. Neben dem Schaffen einer Illusion von geraden Wänden erschafft dies auch einen „geheimen“ Ort hinter den Möbeln. Durch Dekorieren mit Lichterketten, Decken und Kissen werden Sie einen magischen Ort kreieren, der zudem Spaß macht.

Eingebauter Stauraum für Kleidung und Spielsachen ist auch eine tolle Lösung. Stauraum nimmt normalerweise den meisten Platz im Zimmer mit schrägen Wänden ein, da die großen Möbel oft an den geraden Wänden platziert werden muss. Der Vorteil von eingebauten Stauraummöglichkeiten ist, dass Sie ungewöhnlichen und schwierig nutzbaren Platz unter den schrägen Wänden nutzen können und Platz lassen für Regale, Dekoration und Bodenfläche.

Die Top 5 Tipps für kleine Kinderzimmer
  1. Benutzen Sie multifunktionale Möbelstücke. Sie sparen viel Platz, da Sie mehr Funktionen mit ihnen abdecken können.
  2. Investieren Sie Zeit, um die richtigen Stauraumlösungen zu finden. Unordnung in einem kleinen Zimmer lässt es schnell kleiner wirken.
  3. Nutzen Sie die Höhe des Raumes zu Aufbewahrung oder hohe Betten, um mehr Spielfläche auf dem Boden zu schaffen.
  4. Streichen Sie die Zimmerwände in hellen Farben, die den Raum optisch öffnen.
  5. Dekorieren und richten Sie den Raum so ein, dass er zu IHREM Kind passt und werden Sie alles los, was Ihr Kind nicht benutzt.

Produkte finden 

Regal auf Rollen, 70' - Weiss
Regal auf Rollen

Mehrere Variationen

BASIC MADS Kindertisch, Weiss
BASIC MADS Kindertisch

Mehrere Variationen

BASIC MADS Kinderstuhl, Weiss
BASIC MADS Kinderstuhl

Mehrere Variationen

HANS Schrank, Weiss
HANS Schrank

36-4253-82-001

870x1690x420

Kleiderschrank – 2 Türen, 2 Schubkästen, Weiss
Kleiderschrank – 2 Türen, 2 Schubkästen

36-4275-82-001

1000x2010x650

IDA-MARIE Juniorbett, Weiss
IDA-MARIE Juniorbett

Mehrere Variationen

BASIC/PREMIUM Ausziehbett auf Rollen, Weiss
BASIC/PREMIUM Ausziehbett auf Rollen

36-1053-82-000

1910x200x750